fbpx

10 teure Fehler bei der Beauftragung einer Filmproduktion

Sie wollen einen Film für Ihr Unternehmen drehen? Sie brauchen einen Eventfilm für Ihre Veranstaltung? Oder möchten Sie einen Imagefilm für Ihr soziales Projekt?

Da haben Sie auf jeden Fall schon die richtige Entscheidung getroffen! Filme können unter anderem der Umsatzsteigerung, der Kundengewinnung und -bindung, sowie der Fachkräftegewinnung und -bindung dienen. Sie können Filme jedoch auch nutzen, um bleibende Erinnerungen zu schaffen oder um andere über Ihre Projekte zu informieren.

Doch jetzt stellen Sie sich vor, ihr Film wird zu teuer. Überall tauchen neue Kosten auf. Oder etwas geht schief und Ihr Film wird nicht rechtzeitig fertig!  Oder der Film sieht gar nicht so aus, wie sie ihn haben wollten und sie können ihn nicht verwenden. Und am Ende war der ganze Aufwand vergebens!

Und jetzt stellen Sie sich vor, sie könnten durch nur 10 Minuten Lesezeit tausende von Euro sparen und beste Voraussetzungen für Ihren Dreh schaffen! Klingt unmöglich? Ist es aber nicht!

Erfahren Sie in diesem Beitrag, worauf Sie unbedingt achten müssen bei der Beauftragung einer Filmproduktion.

 

Wir zeigen Ihnen,

  • was alles schief gehen kann, wenn man nicht darauf achtet
  • welche Fehler sie unbedingt vermeiden sollten
  • und wie Sie das am besten tun.

Am Ende bekommen Sie eine Checkliste von uns, mit der Sie bestens gerüstet sind für die Produktion Ihres Videos!

 

Für Eilige – hier geht’s zum Video

Für Gewissenhafte – lesen sie weiter.

 

Die 10 teuren Fehler im Detail und was Sie tun können

 

die 10 teuren Fehler bei der Beauftragung einer Videoproduktionsfirma

 

Fehler 1: Die Filmproduktion hat keine Berufshaftpflichtversicherung

Stellen Sie sich vor, die Filmproduktion dreht und die Drohne stürzt ab. Sie fällt auf’s Dach und es fallen Ziegel auf ein Auto. Was passiert, wenn die Filmproduktion den Sachen nicht zahlen kann – oder will?

Oder schlimmer noch, beim Dreh fliegt eine Sicherung raus, die Stromversorgung ist unterbrochen und Sie können nicht weiter arbeiten! Wie wird der Verdienstausfall ersetzt?

Wenn die Filmproduktion keine Berufshaftpflichtversicherung hat, muss sie mit ihrem eigenen Vermögen haften. Was passiert, wenn dies nicht ausreicht, um den Schaden zu ersetzen? Im Zweifelsfall geht die Filmproduktion Bankrott und Sie bleiben auf den Kosten sitzen.

Einen Film haben Sie dann immer noch nicht, aber dafür einen bleibenden Schaden – na super!

Wie können Sie das verhindern?

Fragen Sie nach! Stellen Sie sicher, dass die Produktion angemessen versichert ist und arbeiten Sie nicht mit Firmen ohne Berufshaftpflichtversicherung.

 

Fehler 2: Sie können nicht erkennen, was in den Preisen der Filmproduktion enthalten ist

 

Preise sind oft für Kunden undurchsichtig

 

Leider kommt es immer wieder vor, dass Produktionsfirmen ihre Preise nicht transparent auflisten.

Woher wissen Sie dann, was Sie genau bekommen? Sind Maske und Ton schon inbegriffen? Wie sieht es mit Musik aus? Ist der Preis nur so günstig, weil sie für die unbegrenzte Nutzung des Films extra zahlen müssen?

Wie wollen Sie Angebote vergleichen, wenn Sie nicht wissen, was enthalten ist? Zudem können Sie gar nicht erkennen, ob die Mitarbeiter der Produktion fair bezahlt werden. Warum das so wichtig ist, erfahren Sie in Fehler 6!

Wie können Sie Klarheit bekommen?

Arbeiten Sie mit einer Produktionsfirma, die ihre Preise transparent auflistet. Das bedeutet, Sie sehen, welche Kostenpunkte in Preproduktion, Produktion und Postproduktion auf Sie zukommen und ob alles enthalten ist, was Sie brauchen.

So wissen Sie genau, was auf Sie zukommt und Sie können planen, entscheiden und vergleichen.

 

Fehler 3: Die Videoagentur bietet nicht das, was sie brauchen

Frau Müller sucht eine Filmproduktion für ihren Eventfilm Die angefragte Filmproduktion ist eigentlich auf Erklärfilme spezialisiert, aber da sie Frau Müller unbedingt als Kunden gewinnen möchte, versucht sie, ihr einen Erklärfilm zu verkaufen, statt auf die Wünsche von Frau Müller einzugehen.

Leider passiert dies häufig, wenn Firmen sehr viele Festangestellte haben. Ein gängiges Beispiel ist, dass eine Firma einen Kameramann mit einem eigenen Stil und Fachgebiet festangestellt hat. Um ihn bezahlen zu können, muss er natürlich eine gewisse Menge an Projekten machen. Das bedeutet, dass die Filmproduktion ihren Kunden diesen Stil und dieses Fachgebiet verkaufen muss. Egal, was Sie brauchen.

Wie finden Sie die richtige Filmproduktion z.B. in Berlin und München?

Schauen Sie sich im Vorhinein Projekte der Firma an. Wie unterschiedlich sind Stil und Machart? Oder sehen alle Produktionen sehr ähnlich aus?

 

Fehler 4: Die Filmproduzenten sind gar keine Profis

Kein seltenes Beispiel bei uns: Ein Kunde beauftragt uns, weil er mit seinem ursprünglichen Filmdienstleister unzufrieden ist. Der sogenannte „Filmprofi“ hatte zwar eine tolle Webseite, aber keine Erfahrung mit professionellen Produktionen. Da war die Webseite schneller fertig, als seine Ausbildung. Leider können solche Produktionen kaum noch „gerettet“ werden

Gerade in einer Zeit, in der sich jeder eine  schöne Webseite erstellen kann, achten Sie besser darauf, nicht in diese Falle zu tappen und Ihr  Geld falsch zu investieren.

Wie können Sie sich schützen?

Fragen Sie nach Referenzen und Testimonials. Erkundigen Sie sich, wie lange die Filmemacher schon im Geschäft sind und wo und wie Sie ihre Ausbildung genossen haben. Informieren Sie sich auch über Arbeitsabläufe, verwendete Technik und ob die Produktion bereits ein eingespieltes Team ist.

Schaue hier, wie eine Testimonialseite aussehen kann.

Auch die anderen aufgeführten Aspekte, wie eine fehlende Berufshaftpflichtversicherung oder nicht transparente Kosten, können Anzeichen von mangelnder Professionalität sein.

Wenn Sie ausführliche und zufriedenstellende Antworten erhalten, können Sie getrost mit der Firma arbeiten.

Fehler 5: Ihre Musik ist nicht oder falsch lizensiert

Musik vor dem Nutzen lizensieren lassen

Stellen Sie sich vor, Ihr Film ist endlich fertig! Nach langer Arbeit und viel Investition, laden Sie Ihren Film endlich hoch!

Doch kurz danach sehen Sie, Ihr Video wurde von YouTube gesperrt?! Die Musik wurde als nicht rechtefrei erkannt. Oder die Musik hat eine YouTube Content ID und deswegen wird Werbung in oder vor Ihrem Video geschaltet und Sie können nichts dagegen machen. War die Produktion umsonst?

Was können Sie im Vorhinein tun?

Informieren Sie sich darüber, ob und in welchem Umfang Musik Lizenzen vorhanden sind und ob sie im Preis mitinbegriffen sind. Achten Sie auch darauf, dass die Nutzung nicht zeitlich oder räumlich begrenzt ist!

 

Fehler 6: Die Filmproduktionsfirma verhält sich ihren Mitarbeitern gegenüber nicht fair

Ein Beispiel aus der Praxis:
Frau Schmidt lässt einen Werbefilm für ihr Getränk „LocaCola“ drehen. Das Projekt ist fertig, sie zahlt pünktlich und denkt, alles sei gut. Doch die Filmproduktionsfirma bezahlt ihre Mitarbeiter und Freelancer nicht pünktlich, gar nicht oder zu spät. Diese negativen Emotionen der Mitarbeiter übertragen sich auf die Marke „LocaCola“ und Frau Schmidts Marke steht in schlechtem Licht da.

Was viele nicht wissen: Leider ist es in bei vielen Videoproduktionen hierzulande nicht üblich, dass z.B. Freelancer oder Subunternehmer pünktlich bezahlt werden. Eine traurige Tatsache! Einige Medienunternehmen zahlen tatsächlich erst, nachdem ihr Kunde gezahlt hat was oft erst nach Fertigstellung des Projekts der Fall ist.

Für wen würden Sie lieber arbeiten: Für eine Firma, die pünktlich zahlt oder eine, die unpünktlich zahlt und der Sie noch Monate für Ihr Geld hinterherrennen müssen? Vor genau dieser Frage stehen nämlich viele Filmschaffende. Raten Sie mal, für wen sie sich entscheiden! Richtig, für das pünktlich zahlende Unternehmen

Entsprechend wird eine Filmproduktion, die pünktlich zahlt, immer das bessere Team zusammenstellen können!

Wie finden Sie eine faire Filmproduktion?

Fragen Sie die Produktion nach Ihren Unternehmenswerten. Oder stehen diese sogar auf der Webseite? Schauen Sie sich Bewertungen im Internet genau an, z.B. bei Google und schauen Sie nicht nur, was Kunden schreiben, sondern auch, was Mitarbeiter über die Firma sagen, wie z.B. https://www.kununu.com. Achten Sie darauf, dass die Bewertungen nicht zu organisiert sondern organisch sind. Verpflichten Sie Ihren Dienstleister vertraglich, Mitarbeiter tariflich, fair & pünktlich zu bezahlen.

 

Fehler 7: Die Filmemacher produzieren in nur einem Stil

Es gibt 2 Arten von Filmproduktionsfirmen.

Die einen haben einen bestimmten Stil und werden für genau diesen Stil gebucht.

Die anderen sind auf keinen Stil festgelegt, sondern richten sich nach Ihren Bedürfnissen und erarbeiten ein Video, was dem Erreichen Ihrer Ziele dienlich ist mit einem Stil der zu Ihnen passt und Ihre Zielgruppe anspricht.

 

Stil des Kunden wird berücksichtigt

 

Letztere haben in der Regel einen Pool aus kreativen Freelancern, mit denen sie zusammenarbeiten, um jeden Stil abdecken zu können und stellen daraus das passende Team für Ihr Projekt individuell zusammen.

So laufen Sie nicht in Gefahr, dass Sie einen Standardfilm bekommen, der möglicherweise gar nicht zu Ihrer Marke passt.

Wie finden Sie die richtige Filmproduktion?

Fragen Sie nach unterschiedlichen Referenzen. Wie vielseitig sind die Videos? Ist ein Stil erkennbar oder sind die Filme kunterbunt gemischt? Machen Sie nicht den Fehler, zu erwarten, dass die Firma bereits exakt DIE Referenz haben sollte, die Ihrer Wunschvorstellung gleicht. Viel wichtiger ist Flexibilität in der Stilistik und das Vermeiden von Fehler Nr. 4. Dann sollte es mit einem maßgeschneiderten Video für Sie klappen.

 

Fehler 8: Das Filmteam legt keinen Wert auf eine nachhaltige Arbeitsweise

Wie wichtig ist es Ihnen, selbst eine nachhaltige Firma zu sein? Und wie wichtig ist es Ihnen, mit anderen nachhaltig agierenden Firmen zu arbeiten? Gerade in der heutigen Zeit wird Nachhaltigkeit für Kunden ein immer wichtigeres Thema. Doch Sie als Fima sind nur solange nachhaltig, wie es auch Ihre Subunternehmer, wie zum Beispiel Filmproduktionen, sind. Und die Subunternehmer der Subunternehmer…

Denn Nachhaltigkeit ist nicht nur eine Frage der ökologischen Verantwortung, sondern auch der ökonomischen und sozialen. Unpünktliche Bezahlungen sind somit genauso ein No-Go wie Umweltverschmutzung!

Wenn Sie weiterhin eine nachhaltige Firma sein wollen, sollten Sie also genau hingucken!

Worauf achten Sie am besten? 

Bitten Sie den Videodienstleister um ein Handout zum Thema Nachhaltigkeit. Idealerweise finden Sie bereits auf der Webseite Informationen dazu, ansonsten fragen Sie aktiv nach!

 

Fehler 9: Rohmaterial und Projektdateien werden nicht archiviert

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Produktvideo gedreht und sind richtig zufrieden damit. Soweit so gut. Allerdings haben Sie weder die Projektdatei noch das Rohmaterial von dem Projekt archiviert.

Ein Jahr später wollen Sie Änderungen vornehmen, um das Video aktuell zu halten und versuchen die Firma zu kontaktieren. Jetzt stellt sich heraus, dass es die Firma gar nicht mehr gibt! Wie sollen Sie jetzt, ohne Rohmaterial oder Projektdatei, Ihr Video bearbeiten lassen?

Oder Sie wollen die Änderungen von einer anderen Firma durchführen lassen, aber diese braucht ja auch das Rohmaterial und die aktuelle Produktionsfirma möchte die Datei nicht rausgeben, nur um Sie an sich zu binden!

Oder vielleicht wollen Sie das Rohmaterial für interne Zwecke archivieren?

Wie können Sie dies verhindern?

Besprechen Sie mit Ihrer Filmproduktion, bevor Sie ein Angebot bestätigen, dass sowohl Rohmaterial als auch die Projektdatei Ihnen gegen eine zusätzliche Gebühr zur Verfügung gestellt werden.

 

Fehler 10: Die Firma besteht aus nur einer Person

Ein Mann alleine führt ein Unternehmen

Was erstmal günstig klingt, nämlich ein Ein-Mann-Team, stellt sich oft als sehr, sehr teuer heraus.

Bei uns ist es schon oft vorgekommen, dass wir Projekte von Kunden übernommen haben, deren ursprünglicher Dienstleister das Projekt nicht fertigstellen konnte. Das kann zum Beispiel durch Krankheit des Freelancers geschehen oder durch Überforderung, wenn sich die Projekte für die eine Person stapeln und zu viel werden, weil diese sich übernommen hat.

Wie meiden Sie diese Gefahr?

Seien Sie aufmerksam im Kontakt mit der Filmproduktion. Reden Sie immer mit einer Person, die auch nie jemand anderen erwähnt und vom ersten Telefonat über Kamera und Schnitt alles in einer Person anbietet? Ist auf der Webseite immer nur eine Person zu sehen?

Achten Sie auf diese Zeichen und wenn Sie sicher gehen wollen, entscheiden Sie sich direkt für eine Filmproduktion statt für ein Ein-Mann-Unternehmen. Es kann Ihnen viel Geld ersparen.

 

Fazit: Auf diese Dinge müssen Sie unbedingt achten

Sie sehen, bei der Beauftragung einer Filmproduktion können Sie so einiges falsch machen. Aber Sie könne auch einiges richtig machen!

Seien Sie aufmerksam und achten Sie auf Professionalität, das heißt neben einer guten Ausbildung auch angemessene Versicherungen!

Lassen Sie sich korrekt, transparent und ausführlich über Kosten (inklusive der für Musik-Lizenzen) informieren und treffen Sie Absprachen über das Rohmaterial und die Projektdatei.

Informieren Sie sich darüber, was die Produktionsfirma für Werte hat. Arbeitet Sie nachhaltig? Werden Mitarbeiter und Freelancer pünktlich bezahlt?

Beachten Sie, ob die Produktion genügend Kapazitäten hat, um Ihr Projekt fertig zu stellen.

Und zu guter Letzt, kann die Filmproduktion auf Ihre Wünsche flexibel eingehen? Kann sie den Stil leisten, den SIE brauchen und ein Format produzieren, das für SIE das Beste ist?

Wenn Sie auf diese Punkte achten, werden Sie nachher so aussehen:

Nutze diese Checkliste um alle Punkte im Auge zu behalten bei der Beauftragung einer Filmproduktionfirma.

Oder kontaktieren Sie uns für Ihre Filmproduktion. Wir haken garantiert alle Punkte zusammen auf ab Ihrer neuen Checkliste.

 

kontaktieren Sie uns hier